Richard Wagner in Böhmen (30)

Richard Wagner in Böhmen Juni / Juli  1842

Graupa, im Juli 2013

Lieber Richard Wagner,

die Lektüre der Blätter hat mich neugierig gemacht. Teplitz in Böhmen ist gar nicht so weit von hier. Ich könnte eine Reise dorthin unternehmen. Luftlinie sind es nicht einmal vierzig Kilometer. Heutzutage ist das ein Klacks. Obwohl — es wäre eine Auslandsreise. Eine Reise über eine Grenze. Die Tschechische Grenze. Leider kann ich kein Tschechisch. Zu deiner Zeit wurde in Böhmen deutsch gesprochen. Böhmen war Teil des Deutschen Bundes. Čechy ist das tschechische Wort für Böhmen. Der Urvater Čech (Tschech) ist nach einer Sage der Gründer des Volkes der Tschechen. Nach der Auflösung des Bundes im wurde die Tschechoslowakische Republik, die ČSR am 30. Oktober 1918 gegründet. Sie umfasste bis 1938 die Staaten Böhmen, Mähren–Schlesien, Slowakei und Karpatenrussland. Insgesamt bevölkerten 14 Millionen Menschen dieses Land. Nach der Annektierung 1938 stand Böhmen bis 1945 unter deutscher Protektion. 1948 begann nach umfassenden Gebietsveränderungen die Kommunistische Ära, die bis 1989 andauerte. Nach der samtenen Revolution wurde die Tschechoslowakei aufgelöst und 1993 in die föderativen Staaten Tschechien und Slowakei umgewandelt. Von nun an galten zwei unterschiedliche Währungen, die bis heute Bestand haben und als Zahlungsmittel gelten. Da Tschechien seit 2004 zur Europäischen Union gehört, soll in absehbarer Zeit die Tschechische Krone (1EUR=ca. 25 CZK) durch den Euro ersetzt werden. Seit dem Schengener Abkommen 2007 entfallen zu den vier Nachbarländern die Grenzkontrollen und man kann  als Besucher ungehindert in das Land einreisen.

Wunderbar, da steht einer Reise nach Böhmen nichts im Wege. Wenn ich einen Pass benötigt hätte, dann hätte ich nicht spontan reisen können, denn mein Pass liegt in Berlin. Benötigtest du einen Pass für deine Reise damals? Ich habe keine Hinweise gefunden, wie das damals im Deutschen Bund geregelt war. Ich werde mich auf den Weg machen und dir von meinen Eindrücken berichten.

Deine Reisen nach Böhmen habe ich einmal zur Üversicht in einer Tabelle zusammengestellt, ich hoffe, das alles korrekt ist.

Bis morgen.

Viele Grüße Ulrike

1813 Mit der Mutter in Teplitz
1827 Mit der Mutter nach Prag und Wanderung mit Rudolf Böhme nachn Prag, um die Mutter zu besuchen
1832 Sommer auf der Rückreise von Wien kommt Prag nach Prag und Pravonin
1834 Juni Wanderung durch Böhmen mit Theodor Apel, Aufenthalt in Teplitz, Prag, Karlsbad
1835 Reise über Teplitz nach Prag
1842 Juni/Juli Mit der Mutter und Minna in Teplitz, Wanderung nach Aussig zur Burg Schreckenstein und auf die Wostrai
1843 Juli/August Besuch bei Minna, die zur Kur weilt
1845 Juli/August Marienbad, Eger, Karlsbad, Teplitz und Aussig, dort nach Dresden mit dem Schiff
1863 Febr.+ Nov. Konzertreise nach Prag, Aufführung des Fliegenden Holländers
1875 Nostalgische Reise mit Cosima über Karlsbad, Teplitz, Aussig nach Prag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>